Montag, 04.10.2010

Der Tag begann mit einem gemeinsamen Treffen unserer Gruppe in der Lobby um anschließend zusammen in das Hotel 91 der Gruppe von Herbert Scherer zu gehen. Von dort aus startete eine Gruppe zum Besuch des Red Hook Gerichtes und die Andere zum Besuch der Statue of Liberty und dem Einwanderungsmuseum auf Ellis Island. Nach einer recht schaukeligen Überfahrt mit der Fähre auf Liberty Island angekommen, wurden eifrig Fotos von und mit der Statue gemacht. Im Einwanderungsmuseum auf Ellis Island erfuhren wir viele interessante Details über die Geschichte der Einwanderer Amerikas, deren Erlebnissen auf Ellis Island und ihren familiären Schicksalen.
Anschließend ging es direkt weiter im Programm mit dem Besuch beider Gruppen bei „The Door“, einem großen Jugendzentrum in Manhatten. Dort trafen wir Bailey und Christian (Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen) wieder, die wir während der Austauschwoche in Berlin kennen gelernt hatten. Nach einem Aufwärmspiel führten uns die die Beiden durch das Zentrum und wir bekamen viele Informationen zum Angebot und Programm des Zentrums. Jugendliche haben hier die Möglichkeit Mitglieder zu werden, indem sie einen Anmeldeprozess durchlaufen. Hier werden sie z.B. nach ihrer Motivation befragt, „The Door“ zu besuchen. Die Jugendlichen benötigen keine Erlaubnis ihrer Eltern und alles Gesagte und Erlebte bleibt vertraulich im Haus. Die Jugendlichen erhalten im Haus z.B. Beratung in Gesundheitsfragen (Schwangerschaftsberatung, Geschlechtskrankheiten, Impfschutz etc.). Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, Schulabschlüsse nach zu holen. Außerdem gibt es viele Freizeitangebote (Tanzkurse, Musikworkshops, Computerkurse, Kunstkurse, Meditationskurse etc.) Alle Angebote bei „The Door“ sind kostenlos.
Der Tag endete mit einem gemeinsamen Dinner aller Konferenzteilnehmer in einem chinesischen Restaurant, das von UNCA (United Neighborhood Centers of America), dem amerikanischen Dachverband der Nachbarschaftszentren, veranstaltet wurde.