Fachkräfteaustausch vom 25.08.-01.09.2013 zum Thema "Partizipation in der Kinder- und Jugendarbeit

Vom 25.08. - 01.09.2013 waren jeweils zehn Fachkräfte aus der US-amerikanischen- und der kanadischen Kinder- und Jugendarbeit für eine Woche zu Gast im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik Berlin. Zentrales Thema des Austausches war die Partizipation in der Kinder und Jugendarbeit.
  
Ziel der Begegnung war es, einen Ländervergleich zwischen den USA, Kanada und Deutschland in den verschiedenen Arbeitsmethoden anzustellen und bereichs- und länderübergreifende Netzwerkbildung und Kooperation zu fördern. Dazu haben die Teilnehmenden ihre soziale und interkulturelle Kompetenz durch einen internationalen kommunikativen Austausch erweitert.   
Inhaltlich haben sich die Fachkräfte zu grundsätzlichen Fragestellungen der Jugendprojektarbeit auseinandergesetzt. Hierbei war die zentrale Frage, wie man die Partizipation von Kindern und Jugendlichen unter den Aspekten der Inklusion und Migration fördern kann. Die Teilnehmer/Innen präsentierten in eigenen Workshops praktische Methoden, eigene Projekte und Best Practice Modelle. Jeder Workshop wurde mit einer intensiven Diskussion und einem fachlichen Austausch beendet. Viele kommunikative Ansätze wurden in informellen Gesprächen während der Pausen und am Abend fortgesetzt.
Am Nachmittag wurden die theoretischen Eindrücke des Vormittags durch Exkursionen zu Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Berlin vertieft. Dabei haben sich die Teilnehmenden intensiv mit den Mitarbeitenden der jeweiligen Einrichtung ausgetauscht.   

Der fachliche Inhalt wurde durch ein kulturelles und geschichtliches Rahmenprogramm ergänzt. Dadurch wurde den Teilnehmenden vor dem Kontext der Sozialen Arbeit in Berlin auch deren kulturelle und geschichtliche Einflüsse verdeutlicht. Die einzelnen Programmpunkte und Inhalte sowie Fotos der Woche sind auf Facebook dokumentiert

Die Ergebnisse des Austausches waren, dass die Teilnehmenden zum einen ihre methodische Arbeitsweise um neue Methoden und Best- Practice Projekte erweiterten und durch den Austausch mit anderen, internationalen Kolleginnen und Kollegen ihre eigenen Arbeitsweise reflektierten. Zudem arbeitete die Gruppe gemeinsam die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen heraus, die ihr Arbeiten beeinflussen sowie die gesamtgesellschaftlichen Probleme, mit denen sie täglich konfrontiert werden. Durch diesen gemeinsamen Prozess ist den Teilnehmenden schnell klar geworden, dass der internationale Austausch und, dass internationale Netzwerke, wie der International Federation of Settlement and Neighborhood Houses (IFS), sehr wichtig sind, um die neuen Aufgaben und Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich daher einig, ihre Ergebnisse und Impulse 2014 auf der IFS Konferenz in Vancouver weiterzuentwickeln.
Der Fachkräfteaustausch wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Geldern des Kinder- und Jugendplanes des Bundes gefördert.

Einen detaillierteren Bericht auf Englisch finden Sie unter IFS Network.

Video vom Fachkräfteaustausch 2013 USA- Kanada- Deutschland

Fachkräfteaustausch 2013 Deutschland - USA - Kanada

Gefördert von

Partizipation - nachhaltige Beteiligung in der Kinder- und Jugendarbeit

Austauschprogramm für Fach- und Leitungskräfte in der Jugendprojektarbeit

Vom 25.08. - 01.09. werden jeweils zehn Fachkräfte aus der amerikanischen- und der kanadischen Kinder- und Jugendarbeit für eine Woche zu Gast im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik Berlin sein.

Ziel der Begegnung ist es, einen Ländervergleich zwischen den verschiedenen Arbeitsmethoden anzustellen und Bereichs- und Länderübergreifende Netzwerkbildung und Kooperation zu fördern.

Das Thema betrifft grundsätzliche Fragestellungen der Jugendprojektarbeit, die sich mit Partizipation, Umweltbewusstsein, Inklusion und Migration auseinandersetzt. Die Teilnehmer/Innen präsentieren praktische Methoden, eigene Projekte und Best Practice Modelle. In den Aktivitäten des Projektes wird ein thematischer Schwerpunkt auf der unterschiedlichen Organisation und Finanzierung von Jugendarbeit in den teilnehmenden Ländern liegen.

Mit den folgenden Themen- und Arbeitsbereichen wird sich in der Woche befasst:

  • Definition von Partizipation, Ökologie, Inklusion und Migration im Ländervergleich
  • Selbsterfahrung anhand von praktischen Workshops
  • Vergleich des politischen Rahmens für Kinder- und Jugendbeteiligung
  • Inklusion in Deutschland, den USA und Kanada
  • Präsentation von selbstbestimmten Projekten zur Förderung der Integration und Partizipation
  • Fachvorträge mit wissenschaftlichem Input
  • Methodenaustausch für Beteiligung in der Jugendarbeit anhand von praxisnahen Beispielen und Präsentationen von Best Practice Projekten
  • Diskussion und Entwicklung von Niedrigschwelligen Beteiligungsstrukturen
  • Exkursionen in Jugendprojekte und Institutionen die Partizipation fördern. 

Weitere Programmpartner sind herzlich willkommen sich zu beteiligen. Bitte lassen Sie uns Ihre Angebote per Mail zu kommen.

Der Fachkräfteaustausch wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Geldern des Kinder- und Jugendplanes des Bundes gefördert.

Zeit

 Vom 25.08. - 01.09.2013 in Berlin

Ort

Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufafabrik e.V.

Viktoriastr. 13 - 18 12105 Berlin

Kontakt

Patrick Pesch, Tel/Fax 7550 31 92

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPatrickPesch (at) nusz.de